Spasibo.
Davide Monteleone

4. Carmignac Gestion Photojournalism Award

30. August bis 28. September 2014
Öffnungszeiten: Dienstag: 11–18 Uhr,
Donnerstag–Sonntag: 11–18 Uhr,
Mittwoch: 11–20 Uhr, Montag geschlossen
Eintritt frei

 
Davide Monteleone

Foto: Davide Monteleone, Spasibo, Republic of Chechnya, Russia, 03/2013, Die bei den Feierlichkeiten des 10. »Verfassungstags« vertretenen Polizeikräfte. Grozny, 23. März 2013.
© Davide Monteleone/VII Photo for Carmignac Gestion Photojournalism Award.

Davide Monteleone

Foto: Davide Monteleone, Spasibo, Republic of Chechnya, Russia, 03/2013, Blick auf die Gebirgskette des tschetschenischen Kaukasus vom höchsten Punkt des Dorfes Kharachoi.
© Davide Monteleone/VII Photo for Carmignac Gestion Photojournalism Award.

Davide Monteleone

Foto: Davide Monteleone, Spasibo, Republic of Chechnya, Russia, 03/2013, Rada, 14 Jahre, bei der Anprobe eines von ihrer Schwester entworfenen Hochzeitskleides im Inneren eines Busses.
© Davide Monteleone/VII Photo for Carmignac Gestion Photojournalism Award.

»Spasibo« ist ein fotojournalistisches Essay über das Land Tschetschenien des italienischen Fotografen Davide Monteleone (*1974). Mit dem Gewinn des 4. Carmignac Gestion Photojournalism Award wurde dem mehrfachen World Press Photo Award Preisträger die Realisierung der Dokumentation über die tschetschenische Kultur und Identität ermöglicht.

Im Jahr 2001 hat Monteleone in Moskau angefangen für die Agentur Contrasto zu arbeiten. Seit 2003 lebt er abwechselnd in Moskau und Rom. In dieser Zeit beginnt er, neben den fortlaufenden fotojournalistischen Aufträgen, seine eigenen Langzeitprojekte in den Grenzregionen der ehemaligen Sowjetunion und ihrer Teilrepubliken zu verwirklichen. Sein Projekt »Red Thistle« über den Kaukasus wurde 2011 mit dem European Publishers Award ausgezeichnet.

2003 reiste Davide Monteleone zum ersten Mal für einen Pressebesuch nach Tschetschenien. Bei einem weiteren Besuch im Jahr 2007 sah er bereits, wie sehr sich das Land durch die vielen Investitionen aus Russland verändert hat. Für sein Projekt »Spasibo« verbrachte Monteleone Anfang des Jahres 2013 drei Monate in Tschetschenien und dokumentierte das Leben und die Leute in einem Land, das durch zwei Kriege und das autokratische Regime von Präsident Ramsan Kadyrow geprägt ist. Verdeckt von den Vorzügen des Wohlstands und einer trügerischen Ruhe, werden heute die tiefe Verunsicherung und die Einschränkungen im wahren Leben der Tschetschenen im Verborgenen gehalten. Bei seiner Reise quer durch das Land, durch große Städte und Dörfer, durch die Berge und Wälder, bei den vielen persönlichen Kontakten zu den Menschen vor Ort verschaffte sich Monteleone einen guten Überblick über die komplexe und durch Einschränkungen geprägte Welt der Tschetschenen.

Die Ausstellung »Spasibo« (»Dankeschön«) zeigt eine Auswahl an Schwarzweißfotografien von tschetschenischen Straßenszenen und Landschaften sowie Porträts von tschetschenischen Landsleuten. Die Arbeiten werden von Kurztexten mit Hintergrundinformationen zu den abgebildeten Szenen, zum Land und seinen Facetten begleitet. Eine Projektion mit Auszügen aus der Social-Media-Seite von »Kadyrow_95« gibt zusätzlich einen Einblick in die privaten Interessen des Präsidenten von Tschetschenien.

Parallel zur Ausstellung ist das im Kehrer Verlag erschienene Buch »Davide Monteleone. Spasibo« mit Texten von Galia Ackermann und Masha Gessen in Englisch/Französisch erhältlich. Herausgegeben von Nathalie Gallon, Carmignac Gestion Photojournalism Award umfasst das Buch 164 Seiten, 16 Seiten Textheft und 86 Abbildungen und kann für 58 Euro während der Ausstellung erworben werden.

Diese Ausstellung ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Fotografie Forum Frankfurt, der Fondation Carmignac und Davide Monteleone.
www.davidemonteleone.com | www.fondation-carmignac.com

Der Carmignac Gestion Photojournalism Award

2009 rief die Carmignac Stiftung einen neuen Preis für Fotografie ins Leben, der jährlich eine Fotoreportage zu einem Thema im Bereich Zeitgeschehen finanziert. Die ersten Auszeichnungen gingen an Fotografen mit den Thematiken Gaza-Streifen, Paschtunistan, Simbabwe und Tschetschenien. Für die kommenden Auszeichnungen wurden die Themen Iran und Frankreich ausgewählt.

Begleitprogramm


Samstag, 06.09.2014, 18 Uhr
Vortrag »From the Soul to Thank You«
Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.

Samstag/Sonntag, 06./07.09.2014, 10–18 Uhr
Workshop Dokumentarfotografie »Ideas and Practice«
Der Workshop wird in englischer Sprache gehalten.

Gefördert durch

Sponsors