IMAGINE REALITY

RAY 2015 – Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain

20. Juni bis 20. September 2015
Öffnungszeiten: Dienstag–Sonntag: 10–18 Uhr,
Mittwoch: 10–20 Uhr, Montag geschlossen
Eintrittspreise

 
Wolfgang Zurborn

Foto: Wolfgang Zurborn, o.T., Leverkusen 2005, aus dem Buch »Catch«, ©Wolfgang Zurborn

Lucas Foglia

Foto: Lucas Foglia, Tommy Trying to Shoot Coyote, Big Springs Ranch, Oasis, Nevada, 2012 aus der Serie »Frontcountry«, ©Lucas Foglia

Klaus Elle

Klaus Elle, aus dem Buchprojekt »Ich war Sigi. Totenmonolog«, 2012, ©Klaus Elle

Anoek Steketee

Foto: Anoek Steketee, Dream City, Iraq, aus der Serie »Dream City«, 2006–2011, ©Anoek Steketee

ans Op de Beeck

Foto: Hans Op de Beeck, Videostill aus »Staging Silence (2)«, 2013, ©Hans Op de Beeck, VG-Bildkunst, Bonn 2015

In diesem Jahr ist das Fotografie Forum Frankfurt erneut Partner der RAY 2015 Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain. Nach der erfolgreichen Erstausgabe der internationalen Fotografie-Triennale im Jahr 2012 zeigt RAY 2015 herausragende Positionen der zeitgenössischen Fotografie und bündelt damit die besonderen Qualitäten der in Frankfurt und der Region vertretenen Sammlungen und Institutionen in einer einzigartigen Kooperation.

Im Zentrum von RAY 2015 steht die Ausstellung IMAGINE REALITY, die gemeinsam im Fotografie Forum Frankfurt, im Museum Angewandte Kunst und im MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main vom 20. Juni bis 20 September 2015 gezeigt wird. Sie wird aufs Neue von sechs Kuratoren konzipiert und präsentiert 28 Künstlerpositionen, die sich vor allem damit beschäftigen, wie Fotografie unsere Wirklichkeit nicht nur abbildet, sondern selbst neue Realitäten schafft.

»IMAGINE REALITY« präsentiert Positionen in denen die verwendeten fotografischen Mittel so vielfältig sind wie die Geschichte der Fotografie und spiegeln die Transformation des Mediums wider: Traditionelle fotografische Verfahren und neue, durch technologische Entwicklung entstandene Möglichkeiten werden gleichermaßen in der aktuellen künstlerischen Fotografie genutzt. So greifen John Stezaker und Abelardo Morell zurück auf analoge Bilderzeugung durch Collagetechniken oder der Camera Obscura. Die Werke von Künstlern wie Lucas Foglia (*1983) oder Cristina De Middel (*1975) verfolgen zwar ästhetisch einen dokumentarischen Ansatz, offenbaren jedoch auf den zweiten Blick eine Verschiebung der Realität.

Fotografinnen wie Viviane Sassen und Barbara Kasten komponieren ihre Bilder zunächst dreidimensional, spielen dabei mit Licht, Schatten und Perspektive. Dabei verschmelzen die räumlichen Ebenen und es entstehen neue wie unerwartete Zuordnungen. Die Erweiterung der Fotografie durch wissenschaftliche und digitale Verfahren führt zum Beispiel bei der Künstlerin Beate Gütschow zur Auseinandersetzung mit Transformationsprozessen, die von einzelnen Elementen der Realität ausgehen und sie verwandeln.

Bei allen unterschiedlichen Verfahren und Möglichkeiten des Mediums zeigt die Gruppenausstellung, was den Künstlern gemeinsam ist: Ihre Bilder führen durch Verwandlung der Umgebung in eine Welt, in der Realität und Fiktion, Fakten und Illusion untrennbar miteinander verwoben sind. RAY 2015 zeigt, wie Fotografie unsere Wirklichkeit nicht nur abbildet, sondern selbst neue Realitäten schafft.

Im Fotografie Forum Frankfurt stehen künstlerische Arbeiten zu subjektiven und inszenierten Wirklichkeiten von Sophie Calle, Klaus Elle, Lucas Foglia, Cinthia Marcelle, Maix Mayer, Sanaz Mazinani, Hans Op de Beeck und Anoek Steketee im Vordergrund. Zudem produziert die Berliner Künstlerin Kathrin Sonntag exklusiv für RAY eine neue Arbeit, in der sie Installation und Fotografie miteinander kombiniert. Mehr Informationen über die einzelnen Künstler können dem Ausstellungsführer im Pressebereich der Website entnommen werden.


Künstler der Ausstellung »IMAGINE REALITY«


Fotografie Forum Frankfurt
Sophie Calle, Klaus Elle, Lucas Foglia, Cinthia Marcelle, Maix Mayer, Sanaz Mazinani, Hans Op de Beeck, Kathrin Sonntag, Anoek Steketee

MMK Museum für Moderne Kunst
David Claerbout, Cristina De Middel, Klaus Elle, João Maria Gusmão & Pedro Paiva, Annette Kelm, Yamini Nayar, Miguel Rio Branco, Simon Starling

Museum Angewandte Kunst
Sonja Braas, Barbara Breitenfellner, Jonas Dahlberg, Jan Paul Evers, Joan Fontcuberta, Beate Gütschow, Barbara Kasten, Abelardo Morell, Viviane Sassen, John Stezaker, Jan Tichy, Wolfgang Zurborn

RAY 2015 ist eine Initiative des Kulturfonds Frankfurt RheinMain und eine Kooperation von Art Collection Deutsche Börse, Darmstädter Tage der Fotografie, Sammlung Deutsche Bank, DZ BANK Kunstsammlung, Fotografie Forum Frankfurt, Frankfurter Kunstverein, Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim, Marta Hoepffner-Gesellschaft für Fotografie e.V. im Stadtmuseum Hofheim, Museum Angewandte Kunst, MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, Museum Wiesbaden und NKV Nassauischer Kunstverein Wiesbaden.


Publikation

Zur Fotografie-Triennale RAY 2015 erscheint ein Buch im Kehrer Verlag mit Texten von Anne-Marie Beckmann, Peter Forster, Peter Gorschlüter, Elke Gruhn, Jule Hillgärtner, Beate Kemfert, Alexandra Lechner, Celina Lunsford, Clemens Meyer, Franziska Nori, Luminita Sabau, Gregor Schuster, Matthias Wagner K, herausgegeben von RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain, mit 232 Seiten und ca. 150 Abbildungen. Das Buch ist für 25 Euro während der Ausstellung erhältlich.


Begleitprogramm (Auswahl)

Alle Veranstaltungen finden im Rahmen der Triennale IMAGINE REALITY RAY 2015 Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain und der gleichnamigen Gruppenausstellung im Fotografie Forum Frankfurt, im Museum Angewandte Kunst und im MMK 1 Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main statt.

Samstag, 20. Juni 2015, 15 Uhr
Künstlergespräche u.a. mit Lucas Foglia, Maix Mayer und Kathrin Sonntag, Künstler der Ausstellung »IMAGINE REALITY«

Samstag, 20. Juni 2015, 18 Uhr
Vortrag »The American Wild«
Lucas Foglia, US, US, Künstler der Ausstellung »IMAGINE REALITY«
Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.

Freitag, 26. Juni 2015, 18 Uhr
Vortrag »CATCH«
Wolfgang Zurborn, DE, Künstler der Ausstellung »IMAGINE REALITY«
Der Vortrag wird in deutscher Sprache gehalten.

Samstag/Sonntag, 27./28. Juni 2015, 10–18 Uhr –ausgebucht– und
Samstag/Sonntag, 10./11. Oktober 2015, 10–18 Uhr
Zweiteiliger Workshop »Das Fotobuch – Basic und Advanced Workshop«
Markus Schaden, Buchhändler und Publizist, DE und Wolfgang Zurborn, DE, Künstler der Ausstellung »IMAGINE REALITY«
Der Workshop wird in deutscher Sprache gehalten.

Samstag, 4. Juli 2015, 18 Uhr
Vortrag »S/Z«
Beate Gütschow, DE, Künstlerin der Ausstellung »IMAGINE REALITY«
Der Vortrag wird in deutscher Sprache gehalten.

Samstag/Sonntag, 4./5. Juli 2015, 10–18 Uhr
Workshop »FACT?«
Beate Gütschow, Künstlerin der Ausstellung »IMAGINE REALITY«
Der Workshop wird in deutscher Sprache gehalten.

Öffentliche Führungen zur Ausstellung »IMAGINE REALITY« finden immer mittwochs, um 18 Uhr statt. Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.
Gruppenführungen sind auf Anfrage buchbar.


Vermittlungsprogramm

Im Rahmen der RAY 2015 Ausstellung wird ein umfangreiches Vermittlungsprogramm, bestehend aus Workshops und Führungen für Schulklassen und andere Bildungseinrichtungen, angeboten. Mehr Informationen zu Workshop-Formaten und Buchung finden Sie hier

Führungen für Schulklassen und andere Bildungseinrichtungen:
Dauer: ca. 1 Stunde, Kosten: 3 Euro, inklusive Eintritt. Im Anschluss an die Führung können auch die anderen Ausstellungsorte von IMAGINE REALITY eigenständig besucht werden (im Preis enthalten).

Für Anmeldungen kontaktieren Sie bitte die einzelnen Institutionen (mindestens 14 Tage im Voraus):

Fotografie Forum Frankfurt
contact@fffrankfurt.org
Tel. +49 (0)69 29 17 26

MMK Museum für Moderne Kunst
kunstvermittlung.mmk@stadt-frankfurt.de
Tel. +49 (0)69 212 40691

Museum Angewandte Kunst
create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de
Tel. +49 (0)69 212 73237

Ermöglicht durch

RAY 2015

Hauptsponsor

Seiko

Unterstützt durch

Stadt Frankfurt, Deutsche Bank, Königreich Niederlande, Martincolor

Medienpartner

FAZ, Journal, hr Info, aperture