About the art of
Viviane Sassen’s
fashion photography

Nanda van den Berg

Samstag, 17. Mai 2014, 14 Uhr
Ort: Fotografie Forum Frankfurt
Eintritt: 5 EUR, ermäßigt 3 EUR, Mitglieder des FFF und Studenten mit gültigem Ausweis haben freien Eintritt

 
Nanda van den Berg

Nanda van den Berg, Foto: Vincent Zedelius

In ihrem Vortrag wird Nanda van den Berg der Frage nachgehen, warum Viviane Sassens Arbeiten reine Modefotografien sind und auf der anderen Seite doch ganz anders. Sassen arbeitet mit allem, was die Natur ihr gibt: Intensive Sonneneinstrahlung, die die Körper ihrer Modelle mit ihren Schatten und ihrer Umgebung zu neuen abstrakten Wesen verbindet. Oder Spiegel, dessen Kanten und Reflexionen Spannungen zwischen den Räumen schaffen, die wir fühlen, den Bildern, die wir sehen, und den Formen, die wir kennen. Diese Fotografien erforschen mehr die Eigenschaft der Form als die gängige Mode Fantasie. Nanda van den Berg kuratierte 2012 zusammen mit Viviane Sassen IN AND OUT OF FASHION für das Huis Marseille, Museum for Photography, in Amsterdam.

Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.

Nanda van den Berg (*1960) ist studierte Kunsthistorikerin. Sie ist seit 2011 Chefkuratorin am Huis Marseille Museum Voor Fotografie in Amsterdam. 2012 hat sie die Ausstellung „Viviane Sassen: In and out of Fashion“ (Dezember 2012 bis März 2013) kuratiert, sowie 2013 die Ausstellung zur Eröffnung der Museumserweiterung „The Rediscovery of the World“ (September bis Dezember 2013). Nanda van den Berg lebt und arbeitet in Amsterdam.

www.huismarseille.nl | www.vivianesassen.com