»THE SINGULAR PHOTOGRAPHIC VOICE«

Ann Mandelbaum

Samstag/Sonntag, 29./30.04.2017, 10–18 Uhr
Ort: Fotografie Forum Frankfurt
Anmeldeschluss: 14.04.2017

 
Ann Mandelbaum

Ann Mandelbaum

#4

Foto: #4, aus der Serie Crotch II, 2009
© Ann Mandelbaum

#1

Foto: #1, aus der Serie Under, 2015
© Ann Mandelbaum

Themen: Persönliche Sujets, Form im Dienst des Inhalts, Editieren, Portfolio Review

»In the midst of the social media explosion the current challenge is for image-makers to achieve and retain a unique voice.« Ann Mandelbaum

Der Workshop soll dabei helfen, eigene Sujets zu klären und dann die Form festzulegen, in der sie einfach, aber klar ausgedrückt werden können. Beantwortet werden sollen Fragen wie: Wie viel Realität ist nötig? Wo gehört Abstraktion hin? Brauchen die Bilder einen gesprochenen oder geschriebenen Text? Welche Rolle spielt die Installation?

Die Teilnehmer sollten neue visuelle Arbeiten sowie Texte oder Klänge mitbringen, die das Werk erweitern könnten. Begonnen wird mit den oben genannten Fragen. Nach einer ersten Sichtung der Portfolios der Gruppe wird am Nachmittag fotografiert und editiert, fotografiert und editiert, fotografiert und editiert – die Ergebnisse werden jeweils im Einzelgespräch mit der amerikanischen Fotografin Ann Mandelbaum (*1945) besprochen. In der letzten Sitzung stellt jeder Teilnehmer seine Arbeit vor.

Der Workshop wird in englischer Sprache gehalten.

Die Fotografin, Bildhauerin und Videokünstlerin Ann Mandelbaum (*1945 in Wilkes Barre, PA/USA) hat international ausgestellt; Einzelausstellungen hatte sie u.a. in der Grey Art Gallery in New York City, im Center for Creative Photogaphy in Tucson (AZ/USA), in der Jackson Fine Art Gallery in Atlanta (GA/USA), im Musee de l’Elysee in Lausanne und im Frankfurter Kunstverein. Seit 1994 wurden drei Monografien über ihre Arbeit veröffentlicht: Ann Mandelbaum (1994, Edition Stemmle), Ann Mandelbaum, New Work (1999, Edition Stemmle) und Ann Mandelbaum, Thin Skin (2005, Hatje Cantz). Heute lebt sie in Costa Rica und New York City; in New York arbeitet sie als Professor of Fine Art am Pratt Institute.

Ann Mandelbaum (Website)