Pfannmüller – Paramore

Foto: Hayley Williams, Paramore, bei Rock im Park, Nürnberg 2013
© Felix und Günter Pfannmüller

ROCK.FUNK.PUNK.

Michael L. Abramson, Susan Barnett, Pep Bonet, Anton Corbijn, Stanley Greene, Bob Gruen, Gijsbert Hanekroot, Barbara Klemm, Günter & Felix Pfannmüller, Derek Ridgers


Eröffnung: 09. Juni 2017, 19 Uhr
Dauer: 10.06.–27.08.2017


Emotionen, Ekstase, Exzesse – und die Freiheit, sie zu leben: Die Ausstellung vermittelt Lebensgefühl und Atmosphäre aus der Zeit von Rock, Funk und Punk. Gezeigt werden mehr als 150 Fotografien von legendären Musikern, Bands, Konzerten und Bühnen, aufgenommen von zehn renommierten Fotografen. Ob Iggy Pop, Janis Joplin, The Dead Kennedys oder Udo Lindenberg: Zu sehen sind Ikonen der Musikgeschichte. Außerdem: Plattencover privater Sammler und Bilder extravaganter Music-Fashion.

MEHR INFORMATIONEN

Pep Bonet

Foto: aus der Serie Child Labour and Exploitation in Bangladesh, Bangladesh 2013 © Pep Bonet / NOOR

»MOVING STILLS«

PEP BONET


Fr, 30.06.2017, 18 Uhr

Im Vortrag »Moving stills« präsentiert der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfotograf Pep Bonet seine fotografischen Langzeitprojekte, die sich u.a. mit sozialer Ungerechtigkeit und ökonomischen Missverhältnissen befassen. Außerdem berichtet er von seinen eindrucksvollen Reisen in die Welt des Heavy Metal und Rock’n’Roll und der Musikgruppe Motörhead.

MEHR INFORMATIONEN

Pep Bonet

Foto: Germany, Wacken, 01 August 2014 © Pep Bonet / NOOR

»MIXED MEDIAS AND LONG TERM DOCUMENTARY PROJECTS«

PEP BONET


Sa/So, 01./02.07.2017, 10–18 Uhr

Wie plant und realisiert man ein dokumentarisches Langzeitprojekt? Antworten und Anregungen dazu bietet der vielfach prämierte Filmemacher und NOOR-Fotograf Pep Bonet in seinem Workshop. Außerdem berät und unterstützt er die Workshop-Teilnehmer bei eigenen innovativen Projekten. Bonet ist bekannt für seine sozialdokumentarischen Langzeitprojekte und die sehr persönliche Annäherung an seine Objekte.

MEHR INFORMATIONEN und Anmeldung

Olympus-Stipendium recommended
Das FFF empfiehlt: Lilly Lulay


recommended ist das neue Stipendium, das Olympus zusammen mit dem Fotografie Forum Frankfurt, dem Foam Amsterdam und den Deichtorhallen Hamburg ins Leben gerufen hat. Erste Stipendiatin des FFF ist die Fotokünstlerin Lilly Lulay (*1985, Frankfurt). Sie erhält 10.000 Euro für ein Kunstprojekt – und dazu ein Jahr lang ein Coaching mit FFF-Kuratorin Celina Lunsford.

MEHR INFORMATIONEN

Lilly Lulay, Olympus-Stipendium

Liquid Portrait, fbarchive19012016, 2016, Found Footage,
© Lilly Lulay, © Foto: Camilo Brau

Neu: Führungen für Schüler- und Jugendgruppen


ROCK.FUNK.PUNK. gratis – mit FFF-Junior: Kostenlose Gruppenführungen und Workshops für Schulen, Kindertagesstätten und Jugendeinrichtungen bietet das Fotografie Forum Frankfurt auch für die neue Ausstellung zur Musikgeschichte von Rock, Funk und Punk. Kunstpädagogin Lisa Weber stellt Schülern und Jugendlichen die zehn Fotografen, ihre Stile und Bildsprachen vor. Ein umfassendes Vermittlungsprogramm lädt die jungen Besucher ein, sich intensiv mit der Ausstellung und dem Medium Fotografie zu beschäftigen, die Möglichkeiten und Wirkung von Musikfotografie zu analysieren und zu erleben. Motto: Fotografie für alle Sinne. Zum Angebot von FFF-Junior gehören einstündige Führungen, verschiedene Workshops und eine Lehrereinführung.

Anmeldungen (erforderlich) unter Tel. 069 291726 oder E-Mail contact@fffrankfurt.org

FFF-Junior, Führung

Foto:  Fotografie Forum Frankfurt

Das Programm 2017

Hochkarätige Vorträge und Workshops – jetzt anmelden


Landschaft und Identität, ungewöhnliche Fotobücher, Dokumentarfotografie und experimentelle Projekte – das Programm 2017 der FFF Akademie ist reich an Facetten. Mit dabei: Vorträge und Workshops mit internationalen Fotokünstlern, die Reihe »Photography Players« und Kulturvermittlung für den Nachwuchs. Erstmals im Angebot: ein mehrteiliger Langzeit-Kurs. Anmeldungen ab sofort.

Mehr Informationen

Arthur

Foto: Playing Holi in a compound in New Delhi. India, aus der Serie India Stories, Indien 2011 © Olivia Arthur

Das FFF in Frankfurt am Main ist eines der führenden eigenständigen Zentren für Fotografie in Europa. Wir sind sowohl Ausstellungsort, als auch Institution und Forum für die kritische Auseinandersetzung mit der Fotografie. Spezialisiert auf zeitgenössische und historische Fotografie, präsentiert das Fotografie Forum Frankfurt mit seinem Programm die unterschiedlichsten Aspekte des Mediums Fotografie und bietet Vorträge, Workshops und Galerie-Gespräche mit anerkannten Fotografen und Theoretikern an. Lesen Sie mehr